Alles was Sie über Video Poker wissen sollten

Video Poker eignet sich für Pokerfans, die sich nicht aufs Bluffen verstehen und lieber ihr Glück gegen eine Maschine versuchen möchten. Mit der Kenntnis der richtigen Terminologie können Sie leicht wie ein Profi pokern.

86:

Dies bezieht sich auf einen Spieler, der aus einem herkömmlichen Casino aus Mörtel und Stein verbannt wurde. Da die Ursache hierfür gewöhnlich das Kartenzählen beim Blackjack ist, behält sich das Casino das Recht vor, jemanden die Dienste zu verweigern. Video Poker-Spieler müssen sich keine Sorgen machen, denn im Online Casino kann dies nie zum Thema werden.

Action:

Der von einem Spieler gesetzte Geldbetrag, unabhängig davon, ob Gewinne erzielt oder Verluste eingefahren werden.

Bank:

In einem herkömmlichen Casino befindet sich eine Bank mit mehreren Automaten neben einander und häufig haben diese eine ähnliche Thematik oder ein ähnliches Design. Beispielsweise gibt es eine Bank mit Video Poker-Automaten oder eine Bank mit progressiven Spielautomaten.

Bankroll:

Der Gesamtbetrag, den ein Spieler für das Spiel freistellt. Wenn ihr Bankroll aufgebraucht ist, dann hört der geübte Spieler auf zu spielen und wird nicht auf seine persönlichen Ersparnisse zugreifen.

Bob Dancer:

Ein Glücksspiel-Autor, der sich auf Video Poker spezialisiert. Er verfasste Zeitungskolumnen zum Thema und produzierte zahlreiche Radiosendungen. Der Roman Million Dollar Video Poker ist sein bekanntestes Werk.

Bust:

Bezeichnet eine Video Poker Hand, die sich nach dem Ziehen neuer Karten nicht verbessert hat.

Cash Out:

Das Drücken der Taste auf einem herkömmlichen Video Poker-Automaten wandelt das Guthaben des Spielers in Geld um, zahlt ihn über das Münzfach aus. Manchmal wird ein Ticket ausgedruckt und dieses muss dann an einer Kasse abgegeben werden, um so die Auszahlung zu erhalten.

Catching Cards:

Der Ausdruck "Catching Cards" bedeutet, dass die dem Spieler ausgeteilten Karten ihm helfen, eine Hand mit Gewinn zu erzeugen.

Coins:

In einem Video Poker-Spiel sind die Auszahlungen für die Münzen auf der Gewinn- oder Auszahlungstabelle vermerkt. Ein Einsatz kann eine Münze bis zu fünf Münzen umfassen. Der jeweilige Wert einer Münze wird durch die Abstufungen im Spiel bestimmt. Bei einem $1 Automat würde eine Münze einen Einsatz von 1 $ bedeuten und fünf Münzen einen Einsatz von 5 $.

Comps:

Comps bezeichnen Treuepunkte, die Spieler für häufiges Spiel oder hohe Einsätze erhalten, die den Spieler an das Casino oder Online Casino binden sollen. Treuepunkte können dann eingetauscht werden für Mahlzeiten, Fahrten, Hotel-Unterbringungen, Tickets zu Shows oder im Online Casino in Geld oder Boni umgetauscht werden.

Cowboy:

Poker-Jargon für den König.

Credits:

Wenn Sie Geld in einen Video Poker-Automaten einzahlen, dann wird dieser Betrag als Credits (Guthaben) im Automaten aufgeführt. Wenn Sie 100 $ in einen $1 Automaten einzahlen, dann steht Ihnen beispielsweise ein Guthaben von 100 zum Spiel zur Verfügung.

Cycle:

Auch bekannt als "Royal Flush Cycle" ist dies die Anzahl der Hände, die erforderlich ist, dass der Video Poker Automat eine Jackpot-Auszahlung vergibt. Die durchschnittliche Rate hierfür liegt bei 40.000 Händen, doch ein Zufallsgenerator stellt sicher, dass die genaue Rate immer ein Geheimnis bleibt.

Denomination:

Dieser Begriff bedeutet Abstufungen und kann auf den Wert der Karten anspielen. Er kann jedoch auch für den Wert der Münzen verwendet werden, die von dem Spieler gesetzt werden.

Deuce:

Ein weiterer Name für Karten mit der Zahl 2.

Discard:

Nachdem die ersten Karten ausgeteilt wurden, kann der Spieler eine oder mehrere Karten abwerfen, indem er auf die Taste Discard drückt oder die Schaltfläche Discard klickt. Nach dem Verwerfen der Karten werden diese durch neue Karten ersetzt und die Stärke der endgültigen Hand wird berechnet.

Draw:

Wenn der Spieler entscheidet eine oder mehr Karten aus seiner ursprünglichen Hand zu verwerfen, dann wird das Ersetzen der Karten als "Draw" (Ziehen) bezeichnet.

Drawing Hand:

Wenn die erste Hand des Spieler verbessert werden muss, um eine Auszahlung zu erhalten, dann wird diese durch diesen Begriff ausgedrückt.

Expected Value:

Jedes Spiel in hat einen erwarteten Wert, es bedeutet die Wahrscheinlichkeit für eine Auszahlung. Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, dann wird der geübte Spieler wohl das Spiel mit dem höchsten "expected value" (EV oder auf Deutsch "erwarteter Wert") wählen. Daher sind Strategiekarten nützlich, denn sie ermöglichen den besten EV für alle möglichen Hände.

Face Cards:

Face Cards sind Bildkarten, das heißt Karten mit Bild. Sie schließen König, Dame und Bube ein.

Fish Hook:

Poker-Jargon für den Buben. Auch bekannt als "Boy" und "Hook".

Five of a Kind:

Fünf gleiche Karten das heißt ein Fünfling. Diese Hand ist in Video Poker nur möglich, wenn es im Kartenspiel eine Wild Card, einen Joker gibt, der andere Karten ersetzen kann, wie beispielsweise in Versionen in welchen Deuce (2) ein Joker ist.

Flush:

Diese Hand enthält fünf Karten in der gleichen Kartenfarbe, die nicht in einer richtigen Reihenfolge sein müssen.

Fool:

Poker-Jargon für die Joker-Karte. Auch bekannt als "old Maid," "Trump Card" und "Fly".

Four of a Kind:

Four of a Kind bedeutet auf Deutsch Vierling und wird auch "Quads" genannt. Diese Hand besteht aus vier gleichen Karten. Zum Beispiel vier 6 und die 5

Full House:

Full House auch bekannt als "Tight" oder eine "full Boat" ist eine Pokerhand, die aus zwei Karten gleichen Wertes und drei Karten mit einem anderen Wert besteht. BEISPIEL: Ein Full House könnte aus drei Buben und einem Paar Könige bestehen.

Full Pay:

In Video Poker Automaten bezeichnet dies die beste Auszahlung für eine bestimmte Art des Spiels. BEISPIEL: Die meisten Versionen von Jacks or Better verwenden eine 8/5 Auszahlungstabelle, während die Full Pay Version 9/6 anbietet. Die Zahl vor dem Schrägstrich gibt die Auszahlung für ein Full House an, während die Zahl nach dem Schrägstrich für einen Flush steht.

Garbage Hand:

Eine schlechte Hand, die wahrscheinlich zu keiner Auszahlung führen wird

Hand:

Eine Hand besteht aus fünf Karten, die auf Ihrem Video Poker Bildschirm angezeigt werden. Das Ziel des Spiels ist es, die beste mögliche Hand zu erhalten.

Hand Pay:

Dieser Begriff wird in herkömmlichen Casinos verwendet und er bezieht sich auf Gewinnauszahlungen, in welchen der Spieler das Geld direkt von einem Mitarbeiter des Casinopersonals erhält.

High Card:

Dies ist die Pokerhand mit dem niedrigsten Wert, da sie keine Paare, Flush, Straßen oder etwas anderes von Wert enthält. BEISPIEL: Wenn die höchste Karte eine 10 ist, dann würde die Hand "10 High" genannt.

Hold:

Hold bedeutet, dass Sie eine oder mehrere Karten nach dem ersten Verteilen der Karten behalten.

Hopper:

Der Hopper befindet sich im Inneren von Automaten in herkömmlichen Casinos. Er hält die Münzen und gibt einen angegebenen Betrag frei, wenn der Spieler ausgezahlt werden muss. Wenn der Automat ein Papierticket ausdruckt, das an der Kasse eingelöst werden muss, dann hat der Automat keinen Hopper.

House:

Steht für Haus und ist ein weiterer Begriff, der sich auf das Casino bezieht, egal ob real oder virtuell.

House Edge:

Wird gewöhnlich in einem Prozentsatz ausgedrückt. Es ist der Vorteil, den das Haus in einem bestimmten Spiel bei einer längeren Sitzung gegenüber dem Spieler hat. BEISPIEL: Wenn ein Video Poker Automat eine Auszahlungsrate von 99 % hat, dann hat das Casino einen Hausvorteil von 1 %.

Inside Straight:

Die Symbole in einem Spielautomaten.

i-Slot

Straight bedeutet auf Deutsch eine Straße und bezeichnet fünf Karten in aufeinanderfolgenden Reihenfolge. Im Fall von einen Inside Straight (auch bekannt als ein "Gut Shot") muss der Spieler die richtige mittlere Karte erhalten, um die Hand erfolgreich aufzubauen, das heißt die mittlere Karte fehlt noch. BEISPIEL: Eine 5, 6, Dame, 8 und 9. Wenn alle Karten die gleiche Kartenfarbe haben, dann ist es ein Inside Straight Flush.

Jackpot

Die höchste Auszahlung, die Sie in einem Video Poker Automaten erhalten können. In manchen benötigen Sie einen Royal Flush, in anderen kann dies gemäß der Regeln des Spiels abweichen. Die beliebtesten Spiele bieten ständig wachsende Jackpots an, die progressiv genannt werden, während andere einen festen Höchstgewinn haben, der statisch bleibt (auch "flat Top" genannt).

Jacks or Better:

Die beliebteste Form von Video Poker. In dieser Version muss der Spieler mindestens eine Hand mit einem Paar Buben erhalten, um eine Auszahlung zu erhalten.

Jean Scott:

Eine Glücksspiel-Autorin, die für ihre Video Poker-Software und Bücher wie The Frugal Gambler bekannt ist.

John Grochowski:

Ein Glücksspiel-Autor und Kolumnist, der als erster regelmäßig für eine führende amerikanische Zeitung über das Thema Casinospiel schrieb.

Kicker:

Eine Karte auf der Seite, die nicht für den Wert der Hand von Bedeutung ist. Wenn Sie vier Asse und eine 3 haben, dann wäre die 3 der Kicker. Die Karte wird zwar oft ignoriert, doch manchmal entscheidet diese Karte in einem Unentschieden.

Lady:

Poker-Jargon für die Dame. Auch bekannt als "Cowgirl" oder "Dame".

Low Pay:

Ein Video Poker Automat, der nicht die Full Pay Auszahlungstabelle verwendet. BEISPIEL: Die Full Pay Version von Jacks or Better ist 9/6, während die Low Pay Version 8/5 ist. Die Zahl vor dem Schrägstrich gibt die Auszahlung für ein Full House an, während die Zahl nach der Schrägstrich für einen Flush steht.

Max Bet:

Wenn Sie auf diese Taste drücken oder die Schaltfläche klicken, dann wird die maximale Anzahl der Münzen auf die kommende Hand gesetzt. Bei Spielen mit progressivem Jackpot ist häufig der maximale Einsatz erforderlich, um den Höchstpreis zu bekommen.

Maximum Coins:

Der Höchstbetrag an Münzen, der während einer einzelnen Runde Video Poker gesetzt werden kann. Der übliche Höchstbetrag liegt bei fünf Münzen, doch es gibt wenige Automaten, die sich von der Norm unterscheiden.

Multi Hand:

In dieser Art des Video Poker Spiels, darf der Spieler mit mehreren Händen gleichzeitig spielen. Kleinere Versionen erlauben zwei oder drei Hände, während größere möglicherweise bis hin zu 100 Hände erlauben.

Odds:

Die mathematische Chance, dass Sie eine bestimmte Hand erhalten. BEISPIEL: Die Odds oder Quote für das Erhaltens eines Paars sind 1,37 zu 1, während die Quote für das Erhaltens eines Royal Flush 649.739 zu 1 sind.

Pair:

Eine Hand in Video Poker besteht aus zwei Karte mit gleichem Wert, das heißt ein Paar.

Pat Hand:

Eine Hand, die nach dem ersten Austeilen nicht verbessert werden kann (beispielsweise ein Full House oder ein Royal Flush).

Payback Percentage:

Dies bezieht sich auf die durchschnittliche Auszahlungsquote zum Einsatz eines Spielers. Wenn ein Spiel eine 100 % Auszahlungsquote hat, dann könnte der Spieler (im Durchschnitt) erwarten, das Ganze auf ein Spiel gesetzte Geld zurückzuerhalten. Die meisten Casinospiele haben eine Auszahlungsrate, die einiges unter 100 % liegt, doch Video Poker kann unter den richtigen Umständen (abhängig von der Gewinntabelle) diese Zahl überschreiten.

Payout:

Der Betrag, der von einem Spiel Video Poker für eine bestimmte Pokerhand angeboten wird. BEISPIEL: Eine 5 zu 1 Auszahlung für einen Flush würde bedeuten, dass ein erfolgreicher Spieler seinen ursprünglichen Einsatz x5 erhalten würde. Auszahlungen können von einem Spiel zum anderen sehr variieren (insbesondere in herkömmlichen Casinos), daher lohnt es sich immer, die vor dem Spiel die Gewinntabelle zu überprüfen.

Paytable:

Die Gewinn- oder Auszahlungstabelle zeigt die verschiedenen Auszahlungen für die Hände in einem Spiel Video Poker an. Die beste mögliche Tabelle heißt "Full Pay" und alle geringeren werden als "Low Pay" bezeichnet. Prüfen Sie immer die Gewinntabelle bevor Sie spielen (insbesondere in Casinos aus Mörtel und Stein), da selbst Spiele, die nebeneinander stehen, sich in ihren Auszahlungen sehr unterschieden können.

Perfect Play:

Wenn der Spieler "Perfect Play" ausübt, dann agiert er immer so, dass er den höchsten erwarteten Wert für jede Hand erhält. Diese Spielmethode senkt den Hausvorteil auf die niedrigste Stufe für ein bestimmtes Spiel, obwohl es ein gutes Erinnerungsvermögen oder eine Strategie-Karte erfordert.

Pocket Rockets:

Poker-Jargon für ein Paar Asse. Andere Begriffe hierfür sind "Bullets“, "Snake Eyes“, "Alan Alda" und "American Airlines" (unter anderen).

Progressiver Jackpot:

Mit dieser Form der Auszahlung wird ein kleiner Prozentsatz von jedem Einsatz dem Jackpot hinzugefügt. So wird der mögliche Gewinn schrittweise erhöht, bis endlich jemand die Voraussetzungen für einen Jackpotgewinn erfüllt (in der Regel einen Royal Flush). Nachdem der Jackpot geknackt wurde, fällt er auf einen Basisbetrag und beginnt erneut zu klettern.

Rag:

Eine Karte, die nichts zu Ihrer endgültigen Hand beiträgt. Random Number Generator: Der RNG (Zufallszahlengenerator) kommt in allen Spielautomaten und Video Poker Automaten zum Einsatz und stellt sicher, dass jede Drehung oder jedes Verteilen der Karten unabhängig von der vorherigen Runde ist. Dies bedeutet, dass ein Spieler die Chance hat, hintereinander zwei oder mehr Royal Flush zu bekommen, obwohl die Wahrscheinlichkeit hierfür eher gering ist.

Rank:

Rank oder Rang bezieht sich auf den numerischen Wert einer Karte, sowohl in Poker als auch in Video Poker.

Royal Flush:

Diese Hand ist meist die erstrebenswerteste in den verschiedenen Spielen von Video Poker und löst häufig den progressiven Jackpot aus (wenn verfügbar). Diese Hand besteht aus Ass, König, Dame, Bube und 10, die alle in der gleichen Kartenfarbe sind.

Sequential Royal Flush:

Wie ein gewöhnlicher Royal Flush besteht diese Hand aus 10, Bube, Dame, König und Ass, die alle die gleiche Kartenfarbe aufweisen. Der Unterschied ist jedoch, dass die Karten tatsächlich in der Reihenfolge von der niedrigsten bis zur höchsten auf dem Bildschirm angezeigt werden. In den meisten Spielen macht die Reihenfolg der Karten auf dem Bildschirm keinen Unterschied, doch in manchen Spielen gibt es hierfür eine zusätzliche Auszahlung.

Sign-Up Bonus:

Online Casino bieten häufig, um Kunden zu gewinnen, einen Anmelde-Bonus für die Eröffnung eines Kontos an. Dies scheint zwar kostenloses Geld zu sein, doch tatsächlich gibt es einige verknüpfte Bedingungen. So muss der Spieler ein Vielfaches des Bonus setzen, bevor dieser ausgezahlt werden kann und nicht alle Spiele gelten für diese Anforderung. Möglicherweise gibt es auch eine Frist, was bedeutet, dass der Spieler den Bonusbetrag verliert, wenn nicht alle Bedingungen innerhalb einer Frist von Wochen oder Monaten erfüllt wurden.

Si Redd:

Als der frühere Verantwortliche Spieldesigner bei IGT gilt Redd als der erste, der Video Poker in den Siebzigern in die Casinos brachte. Er ist ein führendes Mitglied der Video Poker Hall of Fame.

Spot:

Poker-Jargon für ein Ass. Auch bekannt als die "Bullet", "Rocket" und "Alas".

Straight:

Eine Hand, die aufeinander folgende Karten enthält, die jedoch nicht in der gleichen Kartenfarbe sind. BEISPIEL: Eine Karo 4, eine Pik 5, eine Karo 6, eine Herz 7 und eine Kreuz 8.

Straight Flush:

Diese Pokerhand besteht aus fünf Karten der gleichen Farbe in einer Reihenfolge. BEISPIEL: Dame, Bube, 10, 9, und 8 alle in Pik.

Strategy Card:

Eine Karte, die oft von einem Spieler erstellt wird und das richtige Spiel für jede mögliche Hand zeigt. In meisten herkömmlichen Casinos ist es erlaubt, dass die Spieler solch eine Karte verwenden, doch es gibt einige Ausnahmen. Natürlich gibt es nie irgendwelche Einschränkungen, wenn Sie an einem virtuellen Ort spielen.

Suit:

In einem Poker-Kartenspiel gibt es vier Farben: Pik, Kreuz, Karo und Herz.

Three of a Kind:

Diese Hand enthält drei Karten des gleichen Werts, also einen Drilling sowie zwei weitere nicht zusammenhängende Karten. BEISPIEL: Drei Asse, eine 8 und eine 2. Auch bekannt als "Trips".

Two Pair:

Eine Hand, die aus zwei Paaren besteht. BEISPIEL: Ein Paar 7, ein Paar Buben und eine 3.

Volatility

Dies bezieht sich auf die Höhen und Tiefen Ihres Guthabens während Sie mit einem Spielautomaten oder Video Poker spielen. Ein Spiel mit niedriger Volatilität bietet gewöhnlich geringere aber häufigere Auszahlungen an, während eine hohe Volatilität größere aber seltenere Gewinne anbietet.

W2-G Form:

Wenn ein Spieler in einem herkömmliche Casino über 1.200 $ gewinnt, ist er gesetzlich verpflichtet, dieses Formular für den Zweck der Einkommensteuer auszufüllen.

Wild Card:

Eine Wild Card ist ein Joker, das heißt die Karte kann jede andere Karte in einem bestimmten Spiel ersetzen. Deuce (2) ist die Karte, die am häufigsten die Rolle des Jokers einnimmt.

Wild Royal Flush:

Ein Royal Flush besteht mit mindestens einer Wild Card. Diese Hand ist immer noch wertvoll, doch bietet gewöhnlich eine geringere Auszahlung an, als ein natürlicher Royal Flush. Auch bekannt als eine "dirty Royal".

Winning Hand:

Eine Karte wird als Winning Hand oder gewinnende Hand bezeichnet, wenn die endgültige Hand stark genug ist, um dem Spieler eine Auszahlung zu verleihen.